aussenansicht futurium
1
Politisches Handlungsfeld

Gebäude modernisieren

Wie sehen die Gebäude und Städte der Zukunft aus, in denen wir gerne leben und arbeiten? Bezahlbar, sicher und natürlich klimafreundlich. Doch noch verursachen unsere Gebäude zu viel CO2 (ein Drittel aller Emissionen), zu viele müssen dringend modernisiert werden. Die Politik kann das mit smarten Förderangeboten und Gesetzen ändern und gleichzeitig die (Bau-)-Konjunktur in Schwung bringen.

1

Dafür muss die Politik jetzt vorangehen bei der Digitalisierung, verlässliche Anreize setzen und die größten CO2-Schleudern ausphasen.

Es gibt zahlreiche Weichen, die politisch richtig gestellt werden müssen, damit die Energiewende im Gebäudebereich weiter Schwung aufnimmt und wir dem Ziel eines klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050 näher kommen. Die drei zentralen Ansätze sind:

1

Klimaschutz- und BIP-Potenziale aller untersuchten Maßnahmen im Gebäudesektor

Energie-Mindeststandards für bestehende Gebäude mit den höchsten Energierechnungen setzen

Die Sanierungsrate muss deutlich steigen. Die energetisch schlechtesten Gebäude müssen zügig wirtschaftlich und sozialverträglich modernisiert werden. Dazu bedarf es energetischer Mindeststandards für den Gebäudebestand gepaart mit abgestimmten Förderangeboten, die stufenweise fortgeschrieben werden. Das schafft auch Planungssicherheit für den Kapazitätsaufbau.

1

Klimaschutz- und BIP-Potenziale durch energetische Mindeststandards für Bestandsgebäude (MEPS)

Ausreichende Förderangebote für zukunftsfähige Gebäude für alle schaffen

Die Förderangebote müssen verstetigt und ausgebaut werden, um schnell gleichermaßen zukunftsfähige, d.h. zielkonforme Gebäude für alle zu ermöglichen (Bürger, Unternehmen und Kommunen). Der CO2-Preis kann dies flankieren, wenn Anreize zwischen Mietern und Vermietern besser verteilt werden.

1

Klimaschutz- und BIP-Potenziale durch bedarfsgerechte, an Zielen ausgerichtete Sanierungsförderung

Digitalisierung nutzen, Förderung und Ordnungsrecht an Effizienzergebnissen ausrichten

Damit Einsparpotenziale vollständig erschlossen werden, müssen Ordnungsrecht und Förderung stärker auf nachgewiesene Effizienzergebnisse ausgerichtet werden. Das stärkt für einen optimalen Betrieb von Immobilien, die Nutzung von Potenzialen von Digitalisierung, Materialien und Technologien und hohe Qualität und Produktivität am Bau.

1

Klimaschutz- und BIP-Potenziale durch Ausrichtung von Ordnungsrecht und Förderung an nachgewiesenen Effizienzergebnissen

Aktuelles

Termine

  • 30
    Nov.

    30. November 2021

    DENEFF-AG-Tage im November/Dezember

    Mehr
  • 1
    Dez.

    1. Dezember 2021

    Kernvorstandssitzung II mit anschl. Umtrunk

    Mehr